Willkommen zur 35. Jahrestagung der GPGE in Verbindung mit dem 19. Heiner-Brunner Seminar der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung!

Liebe Kolleginnen, Kollegen und liebe kindergastroenterologisch Interessierte!

Anlässlich der diesjährigen Corona-Pandemie konnte die Jahrestagung der GPGE nicht, wie geplant, in Rostock stattfinden. Gemeinsam mit dem Vorstand der GPGE haben wir uns aufgrund der speziellen Situation zu einer Kombinationsveranstaltung der beiden größten kindergastroenterologischen Veranstaltungen des deutschsprachigen Raumes entschieden: eine Fusion vom Heiner-Brunner-Seminar und der GPGE-Jahrestagung. Zwar ist Leipzig, im Gegensatz zu Rostock, keine Metropole an der Ostsee, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und Leipzig ist unbedingt einen Ausflug wert. Wir freuen uns, Sie dieses Jahr nach Leipzig einladen zu dürfen und darauf übernächstes Jahr gemeinsam an die Ostsee zu reisen.

Wir haben die Seminare und hands-on Workshops des Heiner-Brunner-Seminars, anstelle des sonst üblichen Fortbildungskurses, im Vorprogramm der GPGE-Jahrestagung integriert. Sowohl den jungen als auch erfahrenen Kollegen und Kolleginnen wird die Möglichkeit gegeben aktiv an Sonographie, Leberbiopsie und Endoskopie inklusive Intervention teilzunehmen und/oder in spannenden Seminaren den gastroenterologischen und hepatologischen Horizont zu erweitern. Wie bereits in den Vorjahren etabliert, findet parallel auch eine Fortbildung für unsere Kollegen und Kolleginnen aus der Pflege statt.

Das Programm der diesjährigen GPGE-Jahrestagung ist wie gewohnt breit aufgestellt und bietet exzellente Vorträge zu neuen und etablierten Erkenntnissen in der Kindergastroenterologie und Hepatologie. Als Novum hat auch die Young-GPGE eine eigene Session im Rahmen des Hauptprogrammes zur weiteren Stärkung des kindergastroenterologischen „Nachwuchses“.

Leipzig als Veranstaltungsort besticht nicht nur durch seine zentrale Lage, es präsentiert sich außerdem als dynamische Wirtschafts- und Kulturmetropole in Mitteldeutschland. Bereits Goethe schrieb in Faust I: „Mein Leipzig lob’ ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.“ Das Herz der Stadt schlägt nicht nur in dem gerade einmal knapp 1 Quadratkilometer großen, kompakten Zentrum, sondern auch in mehreren Stadtvierteln die sich zu kleineren kulturellen Szene-Treffpunkten entwickelt haben und zum Erkunden einladen. Zudem stehen neben vielen Restaurants, Bars, Pubs und Geschäften auch ausreichende Grünflächen und Parks zur Verfügung, um erkundet zu werden.

Wir freuen uns auf viele Kollegen und Kolleginnen, Kinder-, Assistenzärztinnen und -ärzte mit Interesse an der Kindergastroenterologie und Hepatologie, lebhafte Diskussionen und einen spannenden Austausch bei dieser besonderen Fusionsveranstaltung aus Heiner-Brunner-Seminar und der GPGE-Jahrestagung 2020.

Herzliche Grüße und bis bald,

Im Namen des Organisations-Teams:

DR. MED. DIRK GROTHUES
UNIVERSITÄTSKLINIKUM REGENSBURG

PD DR. MED. ANDRÉ HÖRNING
UNIVERSITÄTSKLINIKUM ERLANGEN

DR. MED. GUNTER FLEMMING
UNIVERSITÄTSKLINIKUM LEIPZIG